Der Auftrag des Integrationsfachdienstes (IFD)

Der IFD ist ein neutraler Beratungsdienst zum Thema Teilhabe am Arbeitsleben.
Er berät und unterstützt Menschen mit Schwerbehinderung und deren Arbeitgeber

Zu den konkreten Aufgaben gehören:

  • die Unterstützung von Menschen mit Schwerbehinderung, die nach zielgerichteter Vorbereitung in einer Werkstatt für behinderte Menschen einen Arbeitsplatz am allgemeinen Arbeitsmarkt anstreben

  • die Unterstützung von Schulabgängern mit Schwerbehinderung beim Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt

  • das Erstellen von individuellen Fähigkeits-, Leistungs- und Interessenprofilen zur Vorbereitung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt

  • die nachhaltige Sicherung von Arbeitsverhältnissen von Menschen mit Schwerbehinderung

  • die Beratung von Arbeitgebern zur Beschäftigung von Menschen mit Schwerbehinderung

Der IFD in Baden-Württemberg